Für die in lockerer Runde anberaumten Treffen werden gerne Themen und Vorträge entgegengenommen.

Chronistenstammtisch Plön

Was gehört in eine Chronik? Wo findet sich Material? Wie verfaßt man eine Chronik? Wer kann Hilfestellung geben? Das sind nur einige Fragen, die Joachim Kortum während der Arbeiten an der Postfelder Chronik bewegten. »In Gesprächen mit Kreisarchivarin Heide Beese bemerkte ich, daß ich damals durchaus nicht der einzige aktive Chronist im Kreis Plön war Es wurde von uns beiden als Mangel empfunden, daß zu den anderen Chronisten kein Kontakt bestand. Ein Informationsaustausch untereinander würde mit Sicherheit die Arbeit aller Chronisten, vor allem der ›Einzelkämpfer‹, erleichtern.« So lud dann das Kreisarchiv alle interessierten Bürger ein.

Erstmals trafen sich am 17. Mai 2003 25 Hobbyhistoriker / Ortschronisten zu einem Informationsaustausch. Nach einer allgemeinen Vorstellungsrunde folgte ein reger Gedankenaustausch über die jeweilige Arbeit. Mehrere abgeschlossene Chroniken und solche, die im Entstehen begriffen waren, wurden präsentiert und besprochen.

Der Wunsch war groß, sich auf Kreisebene weiter über Themen und Methoden auszutauschen, sich gegenseitig Hilfestellung bei allen Fragen und Problemen zu geben. So wurde zwar kein Verein gegründet, vielmehr ein lockerer Zusammenschluß, der seither unter dem Namen ›Chronistenstammtisch‹ bekannt ist.

Als zentraler Ansprechpartner und Vermittler für Interessenten in Fragen der Chronikarbeit dient das Kreisarchiv, Frau Heide Beese 04522-743469.